Schnuppertag Neue Mittelschule

Am 27. und 28. Juni besucht uns Scholastika von der 4. Klasse NMS.

 

Sie arbeitet in der Klasse mit den Kindern, überlegt sich Spiele für den Turnunterricht und ist eine feine Unterstützung.

 

Hier geht's zu den Bildern

 


Schnuppertag der Kindergartenkinder

Endlich war es so weit – am 14. April durften die „Schulkinder“ aus dem Kindergarten in der Volksschule schnuppern.

 

Sie wurden in 2., 3. Und 4. Klassen von großen Schülern betreut und in das Schulleben eingeführt.

 

Sie malten eine Leseraupe an und durften gemeinsam mit den „Großen“ jausnen. Den Gästen wurde von den Schülern aus einem kleinen Büchlein vorgelesen und schließlich als Highlight durften alle im Turnsaal tolle Spiele spielen. Schnell war dieser aufregende Vormittag vorüber.

 Hier gehts zu den Bildern


Slacklinen im Unterricht

Für viele bereits ein bekannter Sport, für den einzelnen eine völlig neue Erfahrung. Balancieren auf einem dünnen Band, in der Mitte sein! So muss man sich diesen Erstkontakt vorstellen. Im Vordergrund steht der Spaß, gefolgt von der sozialen Komponente des Helfens sowie begleitet vom Ehrgeiz, einfach nur ein paar Schritte machen zu können. Der Schulgarten ist hierfür ein nahezu perfekter Ort. Vier bis fünf Slacklines könnten gespannt werden. Unter einfachen, aber klaren Anweisungen beginnen die Schüler/innen mit dem Experimentieren auf diesem wackeligen Band. Scheinbar doch nicht so einfach wie man es aus Videos bzw. dem Fernsehen kennt. Alleine das stabile Stehen fordert jedem Kind eine Menge Konzentration ab. Helfende Hände, in manchen Fällen auch einfach der Kopf, dienen als Hilfsmittel. Egal wer, wem, beim Gehen hilft, jeder soll es einfach versuchen können. Relativ rasch wird klar, dass es immer schwerer wird, je länger die Slackline ist. „Das wackelt ja voll in der Mitte. Das geht ja nicht!“, sind die Worte einzelner Kinder, jedoch versuchen sie es immer wieder und das ist gut so. Die Sportart ist bekannt für Ausdauer, Konzentration, Körperbeherrschung sowie Stärkung der Muskulatur im Rücken. Ein Nonplusultra der heutigen Zeit in der wir einfach viel zu viel sitzen und unserer Wirbelsäule nichts Gutes tun. „Es kann so einfach sein. Aufstehen und gehen! Versuch nicht über das Wackeln nachzudenken!“, lauten die Worte der Lehrperson. Nach nur wenigen Einheiten ist es den Kindern bereits möglich wenige Schritte völlig selbständig zu machen. Sie finden das Vertrauen in das dünne Band und wie man auf den Bildern sehen kann, haben sie auch sichtlich Spaß an diesem Sport. Neben dem Gehen sowie dem einfachen Stehen wurde auch versucht auf der Slackline zu sitzen (immer mit einem Sicherungsbuddy hinter den sitzenden Kindern). Eines ist sicher, es war garantiert nicht der letzte Balanceakt, den wir in diesem Schuljahr hatten.

 

Hier gehts zu den Bildern

 

Papier schöpfen in der Werkstatt der Lebenshilfe Matrei i. O.

 

In der ersten Märzwoche machten sich die Schülerinnen und Schüler der 3a-Klasse der VS Matrei i. O. in Begleitung ihrer Klassenlehrerin Sabine Wibmer und ihrer Religionslehrerin Sandra Ranacher auf den Weg in die Werkstatt der Lebenshilfe Matrei. Dort durften die Kinder unter Aufsicht der Lebenshilfe-Mitarbeiterin Melanie Papier schöpfen.

 

Zuerst bekamen die Kinder eine Menge Servietten, die sie in kleine Stücke reißen mussten. Die Stücke wurden in einer Wanne mit warmem Wasser aufgeweicht. Danach wurde das Wasser-Servietten-Gemisch mit einem Passierstab zu einem Brei verarbeitet. Nun wurde mit einem rechteckigen Sieb Serviettenbrei aus der Wanne geholt, auf ein Vlies gestürzt und mit einem Schwamm flach gedrückt. Zuletzt wurde das geschöpfte Papier zum Trocknen aufgehängt.

 

Da nicht alle Kinder gleichzeitig Papier schöpfen konnten, verbrachten die wartenden Kinder die Zeit gemeinsam mit den von der Lebenshilfe-Werkstatt betreuten Menschen und malten gemeinsam Bilder.

 

Hier gehts zu den Bildern

 


Trommeln mit Markus Holzer – Tiroler Kulturservice

 

Eine Schulstunde anderer Art erlebten wir mit Markus Holzer. Begeistert durften die Kinder erfahren, sich mit der Trommel auszudrücken. Im Mittelpunkt stand Rhythmus, Bewegung, Kreativität, „Austoben“ und Ruhe.

 Danke für die wertvolle Zeit.

Hier gehts zu den Bildern

 


Schulskitage

 

Auch im heurigen Winter hat unsere Schule 3 Schulschitage durchgeführt. Die Klassen gleicher Schulstufen begaben  sich jeweils an drei Tagen hintereinander auf die Piste. Beide heimischen Schischulen betreuten die Kinder ausgezeichnet, sodass nach den drei Tagen sicherlich jedes Kind einen großen Schritt in Richtung „Schiprofi“   ;-)   gemacht hat.

Hier gehts zu den Bildern


Besuch Nationalpark 1. Klassen

Immer, wenn Besuch in die Klasse kommt, ist es besonders spannend. Gestern und vorgestern kamen Nationalparkranger in unsere 1. Klassen, um mit den Kindern über den Nationalpark, in dem es so viele faszinierenden Tiere und Pflanzen gibt, zu reden.

 

Die Kinder kennen nun den größten heimischen Vogel – Bartgeier-, das kleinste heimische Vögelchen – Wintergoldkehlchen – und vieles mehr. Voller Begeisterung konnten sie den Heimweg antreten – mit tollen selbst gestalteten Bildern. Hier gehts zu den Bildern

 


Skitage der 3. Klassen

 

Von 13.01. bis 15.01. fanden die Skitage der 3. Klassen statt. Geführt von Skilehrern der Skischule Resinger waren es drei tolle Sporttage für unsere Kinder!

 

Hier geht's zu den Bildern

Adventwanderung der 3a und 3c Klassen

 

An einem sternenklaren Wintermorgen um 6 Uhr in der Früh trafen sich die Kinder der 3a und der 3c mit ihren Lehrpersonen und einigen Eltern, Verwandten und Bekannten beim „Gassenhof“ in Bichl. Von dort ging es mit im Werkunterricht selbst gebastelten Laternen zur Nikolauskirche. In der Kirche, die mit vielen brennenden Kerzen geschmückt war, gestalteten die Kinder mit der Klassenlehrerin der 3a, Sabine Wibmer, dem Klassenlehrer der 3c, Norbert Salcher, und der Religionslehrerin, Sandra Ranacher, eine stimmungsvolle Adventfeier. Es wurden ein Lichtertanz und ein Hirtenspiel aufgeführt, ein Querflötenstück und ein Ziehharmonikastück vorgetragen und Geschichten vorgelesen. Anschließend verteilten Mamas vor der Kirche warmen Kinderpunsch mit Lebkuchenkeksen. Aufgewärmt wanderten die Kinder mit den Lehrpersonen zur Schule zurück, wo sie ein leckeres Frühstück erwartete, das einige Mamas bereits hergerichtet hatten. Alle genossen sichtlich die Adventstimmung, die sich breit gemacht hatte!

 

Hier gehts zu den Bildern!


Bäuerinnen zu Besuch in der 1a Klasse!

 

Am Donnerstag kam Besuch in die 1a Klasse.

Elisabeth und Karin, zwei begeisterte Bäuerinnen, besuchten uns, um den Kindern den Wert unserer Lebensmittel näherzubringen. Wir erfuhren etwas über wertvolle, regionale Produkte und Gütesiegel.

Die Entstehung des Brotes durften wir anhand von Bildern und mitgebrachten Zutaten verfolgen.

 

Schließlich ordneten  nun die Kinder Nahrungsmittel in die Ernährungspyramide ein und gewannen so einen ersten Eindruck, von der Bedeutung unserer Ernährung.

Der Höhepunkt der Stunde war natürlich die leckere, selbst hergestellte Jause, welche uns mitgebracht wurde: frisch gebackenes Brot, Brötchen mit Aufstrich, Gemüse zum Belegen, Naturjoghurt - welches wir mit Obst oder Marmelade vermengen durften, Apfelsaft, Apfelringe, Vollkornkeks, … ein einziger Genuss.

 

Hier gehts zu den Bildern!